Unternehmen Zukunft!

Unter der Schirmherrschaft von Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, luden die Konrad Adenauer Stiftung und die kommunalen Frauenbeauftragten des Saarlandes, zu einer interessanten Veranstaltung nach Illingen ein.
Unter der Überschrift Gemeinsam gewInnen! Frauen und Männer das Unternehmen Zukunft!
stellte Hauptrednerin Prof. Dr. Gertrud Höhler,Literaturprofessorin, Publizistin, Unternehmensberaterin, ihre Thesen für erfolgreiche Unternehmen vor, wobei eine davon lautete:

Unternehmerischer Erfolg kann heute auf weibliche Ressourcen nicht mehr verzichten.

"Zukünftig erfolgreiche Unternehmen brauchen eine männlich-weibliche Kooperation - strategische Vernunft soll mit intelligenten Emotionen gemischt werden.Die Quelle des unternehmerischen Erfolgs besteht aus einem Mix von "Brainpower" und "Heartpower"... Der Mann reduziert ein Problem so lange, bis er es greifen und lösen kann. Frauen haben oft Schwierigkeiten, die Vielfalt der Realität zu reduzieren.Andererseits kann eine Frau liefern, was der Mann nicht liefert, Chaosmanagement, Panoramablick, soziale Neugier."

Thesen, die anschließend in einer ExpertInnenrunde diskutiert wurden.
Mit von der Partie waren Annegret Kramp-Karrenbauer, der Geschäftsführer der Arbeitskammer, Horst Backes, der Politikwissenschaftler Dr. Michael Hirsch, Ludwig Maximilian Universität München und Ute Knerr, Zentrale für Produktivität und Technologie Saar e. V. (ZPT).