Hilfe für Opfer von Gewalttaten

Die Traumaambulanz Saarland ist ein Pilotprojekt der AHG Klinik Berus und des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.Opfern einer Gewalttat wie z.B. Überfall, Vergewaltigung, Schlägerei, u.ä. bietet die Traumaambulanz im Rahmen des Opfer­entschädigungsgesetzes (OEG) psychotherapeutische Unterstützung. Auch Personen, die unter psychischer Belastung als Zeuge einer Gewalttat leiden, können sich melden.


ZIELE:
. die Behandlung bestehender Belastungssymptome
. Prüfung der Indikation für eine weitere langfristige Therapie oder Beratung
. die Prävention chronischer Traumafolgestörungen

THERAPEUTISCHES ANGEBOT
. Psychotherapeutische Einzelgespräche
. Diagnostik der vorliegenden psychischen Symptome und weitergehende Empfehlungen
. Eingehende Beratung zu möglichen Traumafolgesymptomen und -störungen
. Vermittlung weiterer Hilfsangebote

zum Flyer >>